Repetitorium Oberstufe 12 Musik – WS 2019/20

Musik und Tradition

Personen: fett - Hörbeispiele unterstrichen - wichtige Begriffe in " "


04.10.2019
"Fuge" (Barock) und "Sonate" (Klassik, Romantik) als zentrale Formprinzipien der jüngeren europäischen Musikgeschichte; Weiterführung der polyphonen Tradition vor harmonisch reicherem Hintergrund, das Konzept des einen statischen Themas (Monothematik), J. S. Bachs Fugenkompositionen und das "Mathematische", die Anlage der beiden Bände des "Wohltemperierten Klaviers", daraus (Bd. I) "Präludium und Fuge in c-moll" ( Sviatoslav Richter), Idee des "Präludiums", Strenge der Fugenform, konsequente Entfaltung des Satzes aus wenigen Grundgedanken (Thema, Kontrapunkt); der Bau des Themas, Abgrenzung, Dux und Comes, tonale und reale Beantwortung, gegenseitige Beziehungen der einzelnen Motive untereinander, Konzept der Gesamtform, Exposition, Durchführungen, Zwischenspiele mit thematischem Material und in freier Gestaltung, Orgelpunkt; Unterschiede zur Sonate

27.09.2019
Elemente der Strawinsky'schen Musiksprache: "Quodlibet" und "Collage", extreme Instrumentallagen, pulsierende Flächen, additive Rhythmik, ungewohnte Taktarten und -wechsel, neue Anforderungen an ausführende Musiker und Tänzer, "Bi-" und "Polytonalität", Oktav-Quint-Quart-Schichtungen, "modale" Skalen, "Pentatonik", "Ganztonleiter", Einflüsse der Musik des französichen Impressionismus, besonders Claude Debussys (1862 - 1918), "Le Sacre du Printemps" ("Das Frühlingsopfer" – Ausschnitte: "Vorboten des Frühlings", "Tanz der Erde", "Heiliger Tanz der Auserwählten" u.a.): allgemeiner Hintergrund, der russische Symbolismus, Wiederbelebung heidnischer Naturrituale, Sergej M. Gorodeckij (1884 - 1967) "Man errichtet Jarila", Umstände der Pariser Uraufführung 1913, Kontrast zu europäischen Kulturtraditionen, Stimmung des Vorspiels, die Rolle des Werks im aktuellen Konzertleben, der Dirigent Simon Rattle (* 1955), das Filmprojekt "Rhythm is it!" (2004)

20.09.2019
Futurismus in der russischen Avantgarde der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts: Alexander Mossolow (1900 - 1973) "Die Eisengießerei", Biographisches, Volksmusik und sozialistischer Realismus; Futuristische Aspekte in Arthur Honeggers (1892 - 1955) mouvement symphonique "Pacific 231", Le Group des Six; Igor Strawinsky (1882 - 1971) und Sergej Diaghilew (1872 - 1929) und die Suche nach neuen Konzepten des Tanzes, "Ballett Russes", Abgrenzung gegenüber dem klassischen Ballett (geprägt durch Peter Tschaikowsky), die frühen Ballette, "der Feuervogel", "Petruschka", Inhalte, musikalische Abkehr vom romantischen Stil, Betonung des Klangs gegenüber der Melodie, "Zitat" und "Collage", Einbeziehung des Banalen

13.09.2019
Elemente totalitärer Kulturideologien des 20. Jahrhunderts; Abgrenzung gegenüber der Ästhetik des 19. ("Unbeweglichkeit", "Ekstase", "Schlaf") und Suche nach neuen Ausdrucksformen zu Beginn des 20. Jahrhunderts, Marinettis "Futuristisches Manifest" (1909), Faszination der Geschwindigkeit, rauschhafter Zukunftsglaube, Emanzipation des Geräuschs, Aufhebung des gestuften Tonraums, die "Intonarumori" des Luigi Russolo (1885 - 1947), neue Partiturbilder, Grundkonzept digitaler Sequencer, Ambivalenz des Futurismus und italienischer Faschismus, Edgar Varése (1883 - 1965): "Amériques", Erweiterung des klassischen Orchesters um industrielle und elektronische Klänge, Aufwertung des Schlagwerks