John Dowland

1562 - 1625

 
 
 

 

John Dowland war eigentlich kein Zeitgenosse Melanchthons mehr, aber auch er war sehr wichtig für die Musik dieser Zeit. Er war ein englischer Komponist, Sänger und Lautenist. Wahrscheinlich wurde er 1562, zwei Jahre nach dem Tode Melanchthons, in London geboren. Andere Quellen behaupten, er sei in Irland geboren. Seine musikalische Ausbildung bekam er in Oxford, nachdem er als Page eines englischen Diplomaten in Paris war. Bei Reisen nach Deutschland und Italien freundete er sich in Venedig 1595 mit dem italienischen Madrigalisten Luca Marenzio an. Nachdem er in Paris und Deutschland musikalisch tätig war, wurde er von 1598 bis 1606 Königlicher Kammerlautenist am Hofe Christian IV. von Dänemark. Der "beste Lautenspieler Europas" ging 1609 nach England zurück, wo er 1612 endlich die langersehnte Berufung an den königlichen Hof von England bekam und bis zu seinem Lebensende Hoflautenist war. Im Januar 1625 starb Dowland in London.