Ludwig Senfl

1490 - 1556

 
Ludwig Senfl wurde um 1490 in Zürich oder Basel in der Schweiz geboren. Er war ein Schüler Heinrich Isaacs. Weil er hervorragend im franko-flämischen Stil komponierte, wurde er Kammerkomponist des Kaisers Maximilian I. Um das Jahr 1520 ging er nach Augsburg, wo er Isaacs Choralis Constantinus vollendete und das Liber selectarum cantionum herausgab, eines des ersten Beispiele von gedruckten Noten in Deutschland. Ab 1523 arbeitete er in München. Er komponierte sieben Messen und cantus firmus. Außerdem veröffentlichte er 1534 und 1544 ungefähr 150 deutsche Lieder. Senfl starb in München wahrscheinlich im Jahr 1556.